Ihre Webseiteneinstellungen

Helfen Sie uns, Ihnen die richtigen Produkte und passenden Ansprechpartner anzuzeigen.

Ihr Standort

Ihr Thema

Ihre Sprache

Unfallverhütung an der Basis

Etwa jeder dritte Unfall ist ein Stolper- oder Sturzunfall; bei den Arbeitsunfällen liegen Stolper-, Rutsch- und Sturzunfälle sogar an der Spitze. Eine kleine rutschige Stelle genügt – und wer darüber stürzt, kann sich schwer verletzen.

Unfallverhütung an der Basis

In aller Regel wird der Stürzende von Stolperstellen kalt erwischt, zumal meistens fehlende Aufmerksamkeit, Eile und Hetze, Unebenheiten im Fußboden, feuchte und verschmutzte Böden die Ursache sind. Viele solcher Unfälle wären vermeidbar. Die Berufsgenossenschaften geben an, dass die meisten dieser Rutsch- und Stolperunfälle auf Fußböden und Gehwegen, Plätzen, Treppen, Podesten und Stehleitern, Mehrzweckleitern, wegen Eis- und Schneeglätte sowie auf Anlegeleitern passieren – und zwar meistens ganz einfach beim Gehen, Laufen, Hinaufsteigen, Heben oder sogar während der Pause. Auf diese Weise ereignen sich über 1.000 Arbeitsunfälle pro Tag. Diese sogenannten SRS-Unfälle verursachen jährlich circa 330 Millionen Euro Versicherungsleistungen und ungefähr acht Milliarden Euro Produktionsausfälle. Mehr als 6.000 Betroffene müssen jährlich infolge solcher Unfälle eine Unfallrente erhalten. Ergo: Stolper- und Rutschunfälle ziehen nicht nur gesundheitliche Beeinträchtigungen nach sich.

Unfallgefahr minimieren

Im Interesse von Passanten, Arbeitnehmern und Arbeitgebern liegt es also, die Gefahren zu minimieren. Es gilt, an der Basis anzusetzen, nämlich am Boden. Rutschige und dadurch gefährliche Böden entstehen nicht nur bei der Reinigung, sondern auch bei Regenwetter. Hinzu kommen Bodenbeläge aus Oberflächen ohne rutschhemmende Eigenschaften, beispielsweise Naturstein. Kommen Verschmutzungen und Wasserlachen hinzu, ist besondere Vorsicht angebracht. Schmutz und Feuchtigkeit wirkungsvoll aus dem Gebäude fernzuhalten ist die Aufgabe von Sauberlaufzonen im Eingangsbereich.

emcobau bietet mit der 3-Zonen-Reinigung eine bewährte Systemkombination für Eingangsbereiche an, die dank rutschhemmender Eigenschaften ihren Teil zur Unfallverhütung beiträgt. Darüber hinaus nehmen die Matten effektiv Schmutz und Feuchtigkeit vor Betreten des Gebäudes auf und reduzieren dadurch rutschige Stellen.